Der Online-Rechner zum Mutterschaftsgeld

Jede Schwangere beschäftigt sich natürlich ausführlich mit den Fragen rund um das Einkommen, die durch eine Schwangerschaft aufgeworfen werden. Die Entscheidung, ob man nach dem Ende des Mutterschutzes wieder in den Beruf zurückkehren möchte oder die Elternzeit in Anspruch nehmen möchte ist für Berufstätige nicht nur eine Frage der Planung mit dem Partner, sondern auch eine finanzielle Entscheidung. Während der Zeit des Mutterschutzes jedoch soll eine Frau sich auf die Geburt vorbereiten können, sich schonen dürfen und nach der Geburt sich einige Wochen lang voll und ganz ihrem Kind widmen können. Dadurch dürfen einer Arbeitnehmerin keine finanziellen Nachteile entstehen.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen Arbeitnehmerinnen ein Mutterschaftsgeld in Höhe von 13 Euro pro Tag. Der Arbeitgeber muss diesen Betrag aufstocken bis das durchschnittliche Nettogehalt erreicht ist. Mit dem Mutterschaftsgeldrechner auf unserer Seite können Sie den Anteil des Arbeitgebers bequem und schnell ausrechnen. Der Anteil der gesetzlichen Krankenkassen wird nur für Arbeitstage gezahlt. Um die Summe über unseren Mutterschaftsgeld Rechner ermitteln zu können, die Ihr Arbeitgeber zahlen muss, sollten Sie im Kalender die Anzahl der Arbeitstage des aktuellen Monats errechnen. Unser Online-Rechner zum Mutterschaftsgeld benötigt nur die entsprechenden Daten.

Online-Rechner zum Mutterschaftsgeld

Voraussichtlicher Entbindungstermin:
 
Info
Erwarten Sie mehr als ein Kind?  
Beschäftigungsart: Info
Krankenversicherung:
 
Durchschn. monatlicher Nettolohn:
Bitte in vollen Euro angeben; bezieht sich auf die letzten drei Monate vor dem Beginn des Mutterschutzes
zu Beginn der Mutterschutzfrist
lassen Sie die Felder frei, wenn Sie nur die Hhe des Mutterschaftsgeldes berechnen mchten
setzen Sie hier ein Hckchen, wenn Sie mit Anspruch auf Krankengeld versichert sind